Bild Kopfzeile

Omega-3-Fettsäuren könnten depressiven Kindern und Jugendlichen helfen

Dr. med. Gregor Berger über die die Omega-3 Studie und die Tatsache, warum immer mehr Kinder und Jugendliche an Depressionen leiden

Schweizer Forscher testen in einer nationalen Studie , ob die hoch dosierte Gabe von Omega-3-Fettsäuren gegen mittelgradige und schwere Depressionen im Kinder- und Jugendalter helfen könnte. Dies wäre besonders wichtig, weil in der Schweiz zur Behandlung von Minderjährigen bisher keine antidepressiven Medikamente zugelassen sind.

Zur Studie: www.omega3.uzh.ch

Stand: 14. November 2017