Bild Kopfzeile

Psychologie

Studium

Die Vorlesungen für angehende Psychologen führen an Probleme der sozialpsychiatrischen Praxis heran. Den Ausgangspunkt bilden Ausführungen zu Fragen der psychiatrischen Versorgung und zu Public Mental Health, zu Epidemiologie und Versorgungsforschung sowie zu sozialen Gesichtspunkten der Diagnostik und Therapie.

Des Weiteren gehen wir auf chronisch psychisch kranke Menschen ein, ebenso auf Menschen mit Substanzstörungen. Themen sind die psychiatrische und berufliche Rehabilitation, Suizidalität und Suizidprävention, und auch der Punkt der Randgruppen (Migranten) kommt zur Sprache.

Vier Vorlesungen behandeln Aspekte der sozialen Interaktion: Umgebung und Stigma, subjektive Seite (Quality of Life, Needs, Empowerment), soziale Kognition und therapeutische Beziehung.

Stand: 29. August 2017