Angebote

Bild Kopfzeile

Tagesklinik

Die Tageskliniken der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich bieten tagesklinische Behandlungsangebote als Ergänzung zu stationären und ambulanten Therapiemöglichkeiten an. Die Tageskliniken helfen bei Krisensituationen, die ambulante Behandlung auszuweiten, um eine stationäre Aufnahme zu vermeiden oder den Betroffenen nach der stationären Behandlung den Übergang in die Selbstständigkeit im angestammten Umfeld zu erleichtern. Die Patientinnen und Patienten übernachten zu Hause und besuchen tagsüber die Therapieangebote der Tageskliniken.

Die Tageskliniken stellen eine wichtige Schnittstelle in der Behandlungskontinuität dar. Das Therapieangebot umfasst eine aktivierende Tagesstruktur mit Einzel- und Gruppentherapien, die den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten angepasst wird. Die Tageskliniken sind alters- und diagnosespezifisch ausgerichtet.

Tagesklinik der Klinik für Alterspsychiatrie

Die Tagesklinik der Klinik für Alterspsychiatrie bietet ein spezialisiertes Tagesstruktur- und Modulprogramm für Personen ab 60 Jahren an. Zu den am häufigsten behandelten Diagnosen gehören affektive Erkrankungen und Angststörungen sowie kognitive Störungen bis hin zur mittelgradigen Demenz. Darüber hinaus bieten wir auch Therapieplätze für Patientinnen und Patienten mit psychosomatischen Erkrankungen, Persönlichkeitsstörungen und schizophrenieformen Erkrankungen an. Gruppentherapie-Angebote, welche nachmittags stattfinden, ergänzen das Programm. So finden an der Tagesklinik regelmässig Gruppenangebote mit dem Schwerpunkt Behandlung depressiver Störungen sowie verschiedene leistungsgestaffelte kognitive Trainingsprogramme statt.

Stand: 01. Oktober 2018

Weiterführende Informationen