Therapien

Bild Kopfzeile

Sitzungen

  • Die Therapiesitzungen setzen sich aus Lerneinheiten, gemeinsamem Spiel mit der Therapeutin und freier Spielzeit zusammen.
  • Die Frühförderung oder Therapie findet beim Kind zu Hause statt und ist mit zirka 35 Wochenstunden sehr intensiv. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass diese hohe Intensität für den Therapieerfolg entscheidend ist. Daher praktizieren wir einen Mediatoren-Ansatz, wie er in den USA seit den sechziger Jahren erfolgreich angewendet wird.
  • Eine Psychologin plant die Förderung individuell für jedes Kind, trainiert und leitet das Förderteam eines Kindes, das aus den Eltern und drei bis vier weiteren Personen, meist Studierenden der Psychologie- oder Sonderpädagogik, besteht.
  • In dieser Intensität wird die Therapie in der Regel bis zum Kindergarteneintritt durchgeführt. Danach kann sie in Abstimmung mit dem Kindergarten beziehungsweise der Schule weitergeführt werden.

Stand: 10. Dezember 2018