<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=839018030151255&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Triple P steht für die Drei Ps von «Positive Parenting Program», für das «Positive Erziehungsprogramm». Es wurde in langjähriger Forschung an der Universität in Queensland in Australien entwickelt und ist inzwischen weltweit anerkannt und verbreitet. Im Zentrum steht die Förderung einer guten Eltern-Kind-Beziehung mit dem Ziel, Stress in der Familie zu reduzieren und die Zufriedenheit zu steigern.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Eltern von Patientinnen und Patienten in der Altersgruppe von 2 bis 12 oder 12 bis 16 Jahren, bei welchen eine intensive Auseinandersetzung mit Fragen der Erziehung für die Entwicklung des Kindes und der Familie von grosser Bedeutung ist.

Angebot

Mit Hilfe von Triple P werden z.B. Selbstvertrauen, Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl von Kindern sowie die Fähigkeit mit anderen zu kommunizieren und mit den eigenen Gefühlen zurecht zu kommen, gefördert. Eines der Grundprinzipien von Triple P ist dabei die Entwicklung realistischer und dem Entwicklungsstand des Kindes angemessener Erwartungen auf Seiten der Eltern. Anhand von konkreten Beispielen aus dem Alltag werden Lösungen für verfahrene Situationen gesucht und neues Verhalten wird eingeübt.

Das Angebot umfasst vier zweistündige Gruppensitzungen / Workshops über vier Wochen verteilt, in den folgenden drei Wochen je ein zwanzigminütiger individueller Telefonkontakt mit der Kursleiterin oder dem Kursleiter sowie eine fünfte Gruppensitzung als Abschlusssitzung .

Das Programm hilft den Eltern:

  • die Ursachen von kindlichen Verhaltensproblemen zu erkennen
  • ungünstige Erziehungspraktiken durch angemessene und effektive Strategien zu ersetzen
  • den Kindern auf konstruktive Art neue Verhaltensweisen zu vermitteln
  • den Kindern klare Anweisungen zu geben, Regeln durchzusetzen und feste Grenzen zu ziehen
  • schwierige Situationen vorauszusehen
  • den Stress reduzieren, der mit der Kindererziehung verbunden ist

Hier finden Sie weitere Details: Triple P - Über Triple P

Leitung:
Dr. phil. Marina Zulauf Logoz, Psychologin

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können Eltern von Kindern, die in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie behandelt werden. Für Eltern von Kindern mit ADS/ADHS wird eine separate Gruppe angeboten.

Wann und Wo

Die nächsten Kursdaten erfahren Sie telefonisch unter +41 58 384 66 00 oder per E-Mail über Dr. phil. Marina Zulauf Logoz.
Der Kurs findet an der Neumünsterallee 3 statt.

Kosten

Die Kosten werden in der Regel im Rahmen der Behandlung des Kindes von den Krankenkassen getragen. Das Arbeitsbuch für Eltern kostet rund CHF 35.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Gruppe erfolgt über eine Fachperson, die Ihr Kind in einem unserer Ambulatorien behandelt.

Notfall Anmeldung