Bild Kopfzeile

Früherkennungssprechstunde

Wir bieten Menschen, deren psychische Symptome Ausdruck einer beginnenden psychotischen Erkrankung sein könnten, eine auf die klinische Diagnostik und Therapieempfehlung fokussierende Abklärung an.

Anhand von validierten Instrumenten wie SPI-A (Schizophrenia Proneness Instrument-Adults) und SIPS (Structured Interview for Prodromal Symptoms) wird ein individuelles Risikoprofil zur Erkrankung an einer Schizophrenie erstellt. Bei Bedarf wird zusätzlich eine neurokognitive Testung durchgeführt. In einem Rückmeldegespräch werden die Ergebnisse erörtert und Behandlungsvorschläge gemacht. Im Rahmen des ZEN werden ebenfalls Behandlungen der Hochrisikopatienten angeboten. Diese basiert in erster Linie auf psychotherapeutischen und psychosozialen Interventionen.

Möchten Sie eine Klientin oder einen Klienten bei uns anmelden oder haben Fragen zu diesem Angebot? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Stand: 16. Januar 2018