Unsere Angebote

Bild Kopfzeile

Bezugspersonenpflege

Zur Gewährleistung einer optimalen Begleitung und Unterstützung der Patientinnen und Patienten während ihres Aufenthalts in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich wird jeder Patientin und jedem Patienten bei Eintritt eine Bezugsperson aus der Pflege zugeteilt. Die pflegerische Bezugsperson ist für die Patientin beziehungsweise den Patienten die hauptsächliche Ansprechperson während des Aufenthalts auf der Station.

Die pflegerische Bezugsperson hilft mit ihrer Professionalität einerseits und mit Respekt, Wertschätzung und Menschlichkeit andererseits, den Klinikaufenthalt im Interesse der Patientin oder des Patienten optimal zu gestalten. Sie können gewiss sein, auch in schwierigen Krisensituationen innerhalb des Klinikalltags in Ihrer Bezugsperson eine verlässliche, belastbare und kompetente Gesprächspartnerin zu finden.

Die Bezugsperson bespricht mit der Patientin respektive dem Patienten die Befindlichkeit und identifiziert vorliegende Probleme. Beide entwickeln zusammen Perspektiven und erreichbare Zielsetzungen und erarbeiten die entsprechenden Massnahmen. Die Bezugsperson führt regelmässig gezielte Gespräche mit den Patienten und überprüft wöchentlich die Fortschritte.

Wo möglich und sinnvoll, bezieht die Bezugsperson die Angehörigen der Patientinnen und Patienten in die Betreuung mit ein. Sie sorgt für eine direkte Kommunikation mit allen an der Behandlung beteiligten Personen, ist mit dem multidisziplinären Team im Austausch und koordiniert die Therapien.

Auf diese Weise sorgt die Bezugsperson in Zusammenarbeit mit den Betroffenen für eine kontinuierliche, an den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten orientierte, zielgerichtete und nachvollziehbar dokumentierte Pflege.

Stand: 02. November 2015