Demenzen sind Erkrankungen, die meist im hohen Alter beginnen und durch die fortschreitende Beeinträchtigung von intellektuellen Fähigkeiten und der Alltagsbewältigung gekennzeichnet sind. Neben Gedächtnisstörungen und Orientierungslosigkeit können sich Begleitsymptome wie Depressionen, Angst, Schlafstörungen oder Aggressivität einstellen. Auch ein Delir, d.h. ein akuter Verwirrtheitszustand, oder akute Psychosen, bei denen der Bezug zur Realität verloren geht, sind oft Begleitsymptome einer Demenz. Delir und akute Psychosen sind psychiatrische Notfälle, deren Ursache rasch und stationär abgeklärt werden sollte.

Zielgruppe

Das Angebot der Stationen G0 und G1 für Demenz, Delir und akute Psychosen richtet sich an Patientinnen und Patienten ab dem 65. Lebensjahr (bei Demenz-Erkrankungen ohne Altersgrenze) mit einer mittelschweren bis schweren Demenz und Verhaltensauffälligkeiten, psychotischen Symptomen oder Delir.

Angebot

Die Ursachen von Demenz-Erkrankungen und die möglichen Auslöser von Verhaltensauffälligkeiten werden sorgfältig abgeklärt und die vorliegenden Störungsbilder gezielt behandelt. Das Behandlungsangebot umfasst unter anderem:

  • fachärztliche psychiatrische und internistische Behandlung
  • Psychotherapie
  • individuelle Bezugspflege
  • Milieu- und Soziotherapie
  • Bewegungs- und Aktivierungstherapie
  • Musiktherapie
  • Ergotherapie
  • Soziale Beratung

Eine wichtige Rolle spielt zudem die sozialpsychiatrische Planung mit Beratung der Angehörigen, denn oft muss die Versorgung im Alltag neu organisiert werden. So finden regelmässig Standortgespräche mit Familien und Verantwortlichen von Pflegezentren oder der Spitex statt.

Die geschützte Umgebung mit altersgerechter Infrastruktur, Terrasse und Garten bieten Sicherheit, Entspannung und Anregung. Gemeinsame Mahlzeiten, Singen und Musizieren vermitteln Geborgenheit. Physiotherapie fördert die Beweglichkeit und Aktivierungstherapie jene Stabilität und Ausgeglichenheit, die es für eine erfolgreiche Krankheitsbewältigung braucht.

Behandlungsteam

Auf den Stationen arbeitet ein erfahrenes, interprofessionelles Team, welches sich aus Ärztinnen und Ärzten und speziell auf dem Gebiet der Demenz ausgebildetem Fachpersonal aus den Bereichen Pflege, Soziale Arbeit, Aktivierungs-, Physio-, Bewegungs- und Musiktherapie zusammensetzt.

Leitungsteam

Dr. Sonja Virag, Oberärztin
Irena Kiceva, Stationsleitung
Julia Boos, Fachexpertin Demenz
Hervé Diebold, Fachexperte Delir

Zuweisung / Anmeldung

Für Anmeldungen wenden Sie sich bitte an die Triage der Klinik für Alterspsychiatrie +41 (0)58 384 16 82.

Kosten

Die Kosten für die stationäre Behandlung werden nach Abzug von Franchise und Selbstbehalt von den Krankenkassen übernommen.

/ueber-uns/kontakt/
Notfall Anmeldung