Die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich bietet gemäss dem Grundsatz «ambulant vor teilstationär vor stationär» neben den stationären Angeboten auch ein breites Spektrum an tagesklinischen Spezialtherapien an. Dieses ergänzt die stationären und ambulanten Therapiemöglichkeiten. Die Tageskliniken helfen in Krisensituationen, die ambulante Behandlung auszuweiten, um eine stationäre Aufnahme zu vermeiden, zu verkürzen oder den Betroffenen nach der stationären Behandlung den Übergang in die Selbstständigkeit im angestammten Umfeld zu erleichtern. Die Patientinnen und Patienten übernachten und verbringen die Wochenenden zu Hause und besuchen unter der Woche tagsüber die Therapieangebote. So können neu erworbene Ansätze und Fähigkeiten direkt angewendet werden.

Die Tageskliniken stellen eine wichtige Schnittstelle in der Behandlungskontinuität dar. Das Therapieangebot umfasst eine aktivierende Tagesstruktur mit Einzel- und Gruppentherapien, die den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten angepasst wird. Sie sind alters- und diagnosespezifisch ausgerichtet.

In der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik stehen folgende Tageskliniken zur Verfügung:

Akut-Tagesklinik

Mehr erfahren
Tagesklinik für Depressionen und Angsterkrankungen

Mehr erfahren
Tagesklinik Selnaustrasse - Abhängigkeitserkrankungen

Mehr erfahren
Tagesklinik Militärstrasse – Wiedereingliederung

Mehr erfahren
/ueber-uns/kontakt/
Notfall Anmeldung