Die Tagesklinik für Depressionen und Angsterkrankungen bietet ein evidenzbasiertes Therapieprogramm (psychodynamische Psychotherapie / CBASP) für Menschen an, die an Depressionen (einschliesslich bipolare Störung, Erschöpfung/Burnout-Syndrom, komplizierte Trauerreaktion), Angststörungen oder Zwangsstörungen leiden.
Eine tagesklinische Behandlung ist angezeigt, wenn eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist und eine stationäre Behandlung verhindert oder verkürzt werden kann. Die Tagesklinik für Depressionen und Angsterkrankungen bietet gegenüber der ambulanten Behandlung dank der längeren täglichen Präsenzzeit der Patientinnen und Patienten und dank eines eng koordinierten interprofessionellen Behandlungsteams eine intensivere psychiatrische Behandlung an. Zudem bleiben die sozialen Beziehungen und die Autonomie der Patienten im Vergleich zur stationären Behandlung weitgehend erhalten, da diese tagsüber in der Tagesklinik behandelt werden, aber abends nach der Behandlung (sowie an den Wochenenden) in ihr Wohnumfeld zurückkehren.
Patientinnen und Patienten, die in der Lage sind, an 5 Tagen pro Woche an einem psychotherapeutischen Programm im Einzel- und Gruppensetting teilzunehmen, können für ein unverbindliches Vorgespräch in der Tagesklinik angemeldet werden. Hier finden Sie das Anmeldeprozedere und hier das Anmeldeformular.

 

/ueber-uns/kontakt/
Notfall Anmeldung