Ab 1950

Entwicklung der systemischen Psychotherapie

Erste Ansätze der systemischen Psychotherapie werden in den 1950er Jahren in Kalifornien (USA) entwickelt. Die systemische Familientherapie entwickelt sich durch die Mailänder Gruppe ab 1971.
Diese Entwicklung wird auch am Burghölzli eingehend diskutiert.

Die «systemische Therapie» ist ein psychotherapeutisches Verfahren mit Fokus auf soziale Kontexte psychischer Störungen, insbesondere auf Interaktionen zwischen Mitgliedern der Familie und deren sozialer Umwelt.