Ambulante Angebote

Bild Kopfzeile

Spezialsprechstunden

Spezialambulatorium für Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHD)

Zielgruppe

  • Personen mit Störungen der Aufmerksamkeit und/oder Aktivität wie auch mit zusätzlichen psychischen und körperlichen Erkrankungen
  • Beratung von Angehörigen und Bezugspersonen

Angebot

  • Psychiatrische Abklärung mit Beratung
  • Konsiliarische Untersuchung mit Therapieempfehlungen
  • Second opinion für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte 
  • Behandlung von komplexen Krankheitsbildern im Zusammenhang mit ADHD
  • Anwendung therapeutischer Methoden wie Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie, Einzel-, Paar- und Familientherapie, Gruppentherapie)
  • Pharmakotherapeutische Einstellungen und Behandlungen

Leitung

Dr. med. Anna Buadze und Dr. med. Pascal Burger

Öffnungszeiten

Sprechstunde nach Vereinbarung

Kosten

Die Behandlungskosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Anmeldung

Eine Anmeldung kann telefonisch oder schriftlich erfolgen.
 


 

Früherkennungssprechstunde für Psychosen

Ambulatorium Militärstrasse

Zielgruppe

Das Ambulatorium Militärstrasse bietet Menschen, deren psychische Symptome Ausdruck einer beginnenden psychotischen Erkrankung sein könnten, eine auf die klinische Diagnostik und Therapieempfehlung fokussierende Abklärung an.

 

Wir erstellen im Rahmen von zwei bis drei ambulanten Untersuchungen - unter Berücksichtigung der psychopathologischen, neuropsychologischen, neurophysiologischen und sozialen Gesichtspunkte - eine Einschätzung der Diagnose sowie ein eventuelles psychotisches Risikoprofil.
Die Ergebnisse werden mit den Betroffenen und den zuweisenden Stellen besprochen. Weiter erfolgt eine Beratung über Behandlungsmöglichkeiten und andere Unterstützungsangebote. Nach einem Jahr wird eine Verlaufsuntersuchung vorgenommen.

Angebot

  • Psychiatrische Abklärung mit Beratung
  • Neuropsychologische Untersuchungen
  • Konsiliarische Untersuchung mit Therapieempfehlungen
  • Second opinion für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte
  • Therapieempfehlungen

Öffnungszeiten

Sprechstunde nach telefonischer, schriftlicher oder persönlicher Vereinbarung.

Kosten

Die Behandlungskosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Anmeldung

Eine Anmeldung kann schriftlich oder telefonisch erfolgen.
 


 

Sportpsychiatrie und -psychotherapie

Die Spezialsprechstunde Sportpsychiatrie und -psychotherapie bietet Hoch-/ Leistungssportlerinnen und -sportlern eine spezialisierte, sportspezifische psychiatrisch-psychotherapeutische Abklärung, Beratung und Behandlung bei psychischen Problemen und Erkrankungen.

Als erstes spezialisiertes Angebot in der Schweiz kann die Sportpsychiatrie und -psychotherapie an der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (KPPP) der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK) eine mittlerweile mehrjährige Expertise aufweisen und ist im Schweizerischen Hoch-/ Leistungssport sehr gut vernetzt.

Weitere Informationen


 

Spezialsprechstunde für Frauen

Zielgruppe

  • Frauen, bei denen im Zusammenhang mit Kinderwunsch, Schwangerschaft oder nach der Geburt beziehungsweise bei gynäkologischenErkrankungen psychische Beschwerden auftreten
  • Psychisch (vor)erkrankte Frauen mit bestehendem Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft

Angebot

  • während der Schwangerschaft auftretende psychische Erkrankungen (Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Psychosen)
  • Kinderwunsch oder bestehende Schwangerschaft bei psychisch (vor)erkrankten Frauen
  • Psychopharmakotherapie in Schwangerschaft und Stillzeit
  • traumatisches Geburtserleben
  • Fehl- und Totgeburt
  • nach der Geburt auftretende psychische Erkrankungen (postpartale Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Psychosen)
  • Überforderung mit der Mutterrolle
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • psychische Erkrankungen in den Wechseljahren
  • psychische Beschwerden im Zusammenhang mit gynäkologischen Erkrankungen

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung zu Bürozeiten.

Kosten

Die Behandlungskosten werden von der Krankenkasse übernommen.

Anmeldung

Durch die behandelnden Gynäkologinnen und Gynäkologen, Hausärztinnen und Hausärzte, Psychiaterinnen und Psychiater oder Psychologinnen und Psychologen.

Weitere Informationen


 

Spezialsprechstunde für Zwangsstörungen und Zwangsspektrumsstörungen

Zielgruppe

Die Betroffenen leiden in der Regel an verschiedenen Zwangssymptomen, die den Alltag und die sozialen Beziehungen beeinträchtigen können. Dies gilt auch für ähnliche Störungen aus dem Zwangsspektrum, wie beispielsweise

  • Trichotillomanie (zwanghaftes Haareausreissen)
  • Dermatillomanie (zwanghaftes Kratzen, Reiben oder Quetschen der Haut)
  • Dysmorphophobie (zwanghafte Beschäftigung mit scheinbaren körperlichen Makeln / Entstellungen)
  • sowie einige Verhaltenssüchte (Kaufsucht, Computersucht und andere)

Angebot

Wir führen umfassende Abklärungen durch und besprechen die Ergebnisse und Therapiemöglichkeiten mit den Betroffenen. Angehörige oder nahe Bezugspersonen werden, sofern gewünscht und sinnvoll, einbezogen. Ist eine Therapie notwendig, führen wir diese entweder vor Ort durch oder vermitteln Therapieplätze bei anderen Therapeuten oder Institutionen. In unserer Spezialsprechstunde wird eine individuell angepasste kognitive Verhaltenstherapie im Einzel- oder Gruppensetting angeboten. Bei Bedarf wird diese mit einer medikamentösen Behandlung kombiniert.

Kosten

Die Behandlungskosten werden von der Krankenkasse übernommen.

Anmeldung

Durch die behandelnden Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen oder die Betroffenen selbst.

Weitere Informationen

Stand: 11. Juli 2019

Weiterführende Informationen