Die Tagesklinik Militärstrasse behandelt Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden und unterstützt sie bedürfnisgerecht bei der sozialen und beruflichen Wiedereingliederung. Hierzu bietet die Tagesklinik Militärstrasse evidenzbasierte Therapien an, die sowohl die emotionalen als auch die kognitiven und sozialen Fertigkeiten verbessern können.

Zielgruppe

Die Tagesklinik Militärstrasse richtet sich an Menschen zwischen 18 und 65 Jahren mit psychischen Erkrankungen (u.a. Persönlichkeitsstörungen, (chronische) Depressionen, Angststörungen und Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis), insbesondere auch zur Intensivierung einer ambulanten Behandlung bzw. Verhinderung einer stationären Behandlung oder im Rahmen einer poststationären Behandlung, wenn es einer längerfristigen, intensiveren und vielschichtigen Behandlung bedarf.

Angebot

Neben den diagnoseübergreifenden Angeboten, wie z.B. Psychoedukation oder Kunst- und Ergotherapie, bieten wir auch diagnosespezifische Gruppentherapien an. Bei Eintritt wird ein individuelles Behandlungsprogramm erarbeitet und anschliessend fortlaufend evaluiert. Je nach Indikation und Behandlungsschwerpunkt kann die Behandlung zwischen drei und sechs Monate in Anspruch nehmen. Sie erfolgt an mindestens vier Tagen pro Woche halbtags.

Nach einem Einstiegsprogramm in dem die Motivations-, Bedürfnis- und Zielabklärung im Vordergrund steht werden je nach Indikation, Bedürfnis und Möglichkeiten unterschiedliche Behandlungsschwerpunkte gesetzt.

Diese können folgende Aspekte umfassen:

  • Diagnoseübergreifende Alltagsbewältigungsstrategien
  • Aufbau von Tagesstruktur und Zukunftsperspektiven
  • Spezifische Behandlung von affektiven Störungen wie Depressionen oder Angststörungen, Psychosen, Persönlichkeitsakzentuierungen und –störungen
  • Spezifische (KVT, CBASP, INT, DBT) sowie allgemeine psychotherapeutische Gruppentherapien (z.B. soziale Kompetenz, Achtsamkeit)

Alle Programme werden durch Ergo- und Kunsttherapie sowie Bewegungsangebote ergänzt. Ein Training der kognitiven Fähigkeiten (Cogpack) ist bei Bedarf ebenfalls möglich. Zudem besteht das Angebot, die Sozialberatung der Tagesklinik oder Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Behandlungsteam

Das multidisziplinäre Behandlungsteam besteht aus Psychiaterinnen und Psychiatern sowie aus Fachpersonen der Berufsgruppen Psychologie, Pflege, Kunst- und Ergotherapie sowie Soziale Arbeit.

Leitung:
Dr. med. Andrea Eisenhut, Oberärztin und Dr. med. Florian Hotzy, Oberarzt
Oliver Dörner, Betriebsleiter

Zuweisung / Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt in der Regel schriftlich durch den behandelnden Arzt oder die behandelnde Ärztin in Absprache mit der Patientin oder dem Patienten mit dem ausgefüllten Zuweisungsformular an die Triagestelle des ZSP. Daraufhin erfolgt ein Vorgespräch, in dem Indikation, Motivation und Ziele für die teilstationäre Behandlung geklärt werden und das Eintrittsprozedere festgelegt wird.  
Anmeldungen über E-Mail {ME87AC9E90B2744759F324E39FB4DC232O}{6B52CB359CED470CBAE166B2A7DB3E98} oder Telefon 044 296 74 01. Sie erreichen uns  Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr.

Kosten

Die Behandlung in der Tagesklinik ist für Patientinnen und Patienten mit Wohnsitz im Kanton Zürich eine Pflichtleistung der Krankenkasse.

/ueber-uns/kontakt/
Notfall Anmeldung