<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=839018030151255&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Warst du schon einmal in einer Situation, in der dir alles zu viel wurde? In der du nicht mehr wusstest, wie es weitergehen soll? Wolltest du dann sogar nicht mehr weiterleben und hast versucht, dir das Leben zu nehmen?

Die meisten Suizidversuche geschehen in einem psychischen Ausnahmezustand. Ist die Krise überstanden, sind die jungen Menschen meistens froh, dass ihr Leben weitergeht. Darum solltest du nach einem Suizidversuch nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Wir möchten dir helfen, deine Geschichte, die zum Suizidversuch führte, besser zu verstehen und mit dir herausfinden, wie du in Zukunft solche Krisen besser bewältigen kannst, um so eine erneute Suizidhandlung zu verhindern.

Angebot

AdoASSIP ist eine Kurztherapie in Ergänzung zu einer bestehenden Psychotherapie und umfasst ein Vorgespräch sowie vier Sitzungen:

  • Im Vorgespräch erklären wir dir und deiner Familie, was AdoASSIP beinhaltet. Wenn alle mit der Durchführung einverstanden sind, unterschreiben wir eine Behandlungsvereinbarung und beginnen mit der Therapie.
  • In der ersten Sitzung fragen wir dich, wie es zu deiner Krise gekommen ist. Wir möchten deine Geschichte hören und nehmen diese auf Video auf.
  • In der zweiten Sitzung schauen wir das Video zusammen an und machen uns gemeinsam Gedanken über die Ursachen und möglichen Auslöser der Krise. Wir überlegen, wie du in Zukunft anders mit solchen Situationen umgehen kannst.
  • In der dritten Sitzung fassen wir deine Geschichte, die zum Suizidversuch führte, in Form eines Briefes an dich zusammen. Wir benennen deine Bedürfnisse und überlegen, wie du diesen längerfristig gerecht werden könntest. Wir beschreiben Situationen, wo es gefährlich werden könnte und machen eine Liste mit Strategien, einen Sicherheitsplan, den du in solchen Situationen anwenden kannst.
  • In der vierten Sitzung lädst du wichtige Personen aus deinem Umfeld ein. In der Regel sind dies die Eltern, aber vielleicht auch andere Personen sowie wenn möglich deine Therapeutin oder dein Therapeut. Du stellst dann die Teile deiner Geschichte und Grundbedürfnisse vor, die du wichtig findest, sowie deine Ziele und deinen Sicherheitsplan.

Im Anschluss an diese Termine werden wir uns für weitere zwei Jahre alle drei bis sechs Monate bei dir melden, um zu erfahren, wie es dir geht. Wir erinnern dich an deinen persönlichen Sicherheitsplan. Dieser ist in einer App hinterlegt, damit du ihn über dein Smartphone immer dabei hast. Die App ermöglicht auch die direkte telefonische Kontaktaufnahme mit dem Krisen-, Abklärungs-, Notfall- und Triagezentrum KANT unserer Klinik.

Freiwillige Begleitforschung – leiste einen wichtigen Beitrag zur Forschung

Um Suizidversuche bei Jugendlichen zu verstehen, kannst du einen wichtigen Beitrag leisten, wenn du an unserer Begleitforschung «Risiko- und Protektivfaktoren für Suizidversuche bei Jugendlichen» mitmachst. Diese ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf die AdoASSIP Kurztherapie. Mittels Fragebogen und Interviews am Anfang von AdoASSIP, nach sechs und zwölf Monaten, möchten wir herausfinden, welche Faktoren mit Suizidversuchen zusammenhängen könnten. Du darfst entscheiden, ob du an einer kurzen oder an einer langen Variante teilnehmen möchtest. Der Aufwand beträgt je nach Variante für dich und deine Eltern zwischen ein bis vier Stunden. Für deinen Aufwand wirst du mit Gutscheinen entschädigt.

Teilnahmebedingungen: du nimmst bei der AdoASSIP Kurztherapie teil, bist 13 bis 18 Jahre alt und sprichst Deutsch. Hier geht`s zum Anmeldeformular

Behandlungsteam

Leitung:
PD Dr. med. Gregor Berger
Psychologinnen:
Dr. phil. Isabelle Häberling, M.Sc. Martina Preisig, M.Sc. Marianne Rizk

Kosten

Die Kosten werden in der Regel von den Krankenkassen getragen.

Zuweisung / Anmeldung

Du kannst Dich jederzeit und einfach über {A2ACF}{B4D8D} oder über Telefon +41 58 384 66 00 für ein unverbindliches Vorgespräch anmelden. Alles Weitere besprechen wir dann zusammen.

Gesundheitsförderung Schweiz

Das Projekt «AdoASSIP» wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung von Gesundheitsförderung Schweiz.

Notfall Anmeldung